Benachrichtigungen
Alles löschen

Alternativpositionen schnell angelegt  


Beiträge: 2
Admin
Themenstarter
Admin
Beigetreten: Vor 6 Monaten

Alternativpositionen oder auch Wahlpositionen genannt, sind Leistungen beziehungsweise Materialien, die Sie sich als Planer alternativ zu einer Grundposition für die Ausführung vorstellen können.

So gehen Sie Schritt für Schritt vor:

Geben Sie zunächst die Grundposition und die Alternativpositionen wie Ihre gewöhnlichen Positionen ein.Danach gehen Sie in der Spalte ZZ auf die Höhe der Grundposition und geben dort die Nummerierung 1.0 ein. Für die Alternativposition geben Sie ebenfalls in der Spalte ZZ die Nummerierung 1.1 ein. Für eine weitere Alternativposition erfolgt die Nummerierung mit 1.2 und so weiter. Wiederholen Sie diesen Schritt für jede einer Grundposition zugeordnete Alternativposition.

Für eine weitere Alternativgruppe in der gleichen Vergabeeinheit verfahren Sie wie bereits beschrieben nach analogem Schema. Geben Sie bei der Grundposition die Zahl 2.0 und für die folgenden Alternativpositionen 2.1, 2.2, 2.3 und so weiter ein.

Nach der Eingabe erscheint die Schrift in kursiv. Dies ist das Zeichen, dass Ihre Eingabe von Alternativpositionen richtig erfolgt ist.

In Ihrem LV erscheint in den Positionstypen entweder der Buchstabe „G“ für „G-Position“. Diese Zeile ist aktiv. Im Gegenzug zeigt Ihnen der Buchstabe A (A-Position) an, dass die Zeile inaktiv ist.

Beim Anlegen von Grund- und Alternativpositionen ist vorerst standardmäßig die Grundposition aktiv gesetzt. Die Alternativposition erscheint als inaktiv.

Wie setzen Sie eine inaktive Zeile in den Zustand aktiv?
Ganz einfach!
Klicken Sie hierzu einfach in der Ausschreibung auf die inaktive Position und wählen Sie den Menüpunkt „Extras – Zeile aktiv/inaktiv“.

Teilen: